16. April 2004 Review zum karma krossing

marshall brainstorm vs. dj tecsumo (access/hoch10)

Nee. Unmöglich. Kann man nicht machen.

Das ist der erste Gedanke, der dem eingefleischten Musikliebhaber durch seinen Kortex saust, wenn er sich eine Kombination aus Country-Rockabilly-Ska-Sound und Drum 'n' Bass vorzustellen versucht. Der Klang klassisch gespielter Instrumente wie Gitarre, Kontrabaß, Schlagzeug, Geige, darüber Gesang auf der einen Seite, und dazu dann die fein gesponnenen, mal tragenden, mal treibenden Beats, Scratches und Breaks eines Drum 'n' Bass-DJs? Unmöglich.

Am 16. April 2004 sind Marshall Brainstorm & His Happy Rangers aus Franken und DJ Tecsumo im Fundbureau zu Gast gewesen, um der Musikgemeinde das Gegenteil zu beweisen.

Nachdem jeder der beiden Acts das begeisterte Publikum auf seine Weise zum Tanzen gebracht hatte, begann der Teil des Abends, der der Moment der Wahrheit werden sollte: die Jam!

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase an das gemeinsame Musizieren und dem damit verbundenen gegenseitigen Beschnuppern, begannen Menschen und Musik wie von selbst zu schwingen, und heraus kam - originaler Rockabass Drumska.

Um den Ball noch vollends rund zu machen, trat VJ Burnhard an und garnierte sowohl Tecsumo's DJ-Set als auch die Jam mit reichhaltigen bewegten Bildern von Crash Tests und Skateboards.

Text & Fotos: ©2004 karma krossing. www.karma-krossing.de

 

 

 

 
 
zurück zur Übersicht